Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

Partner


FEI TV

News

Premiere geglückt - Christopher Kläsener gewinnt den Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken

19.02.2018

Neumünster   Er kennt das Pferd erst seit anderthalb Monaten, er ist zum ersten Mal bei den VR Classics dabei und überhaupt fühle sich das alles richtig gut an: Christopher Kläsener, 23 Jahre junger Springreiter aus dem Stall Kutscher und Bitter in Bad Essen, hat den prestigeträchtigen und traditionsreichen Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken mit der Stute Cassandra gewonnen. Erst neun Jahre alt ist die Clearway Tochter. Interesse an der Stute hatte auch Paul Schockemöhle. “Ich habe gestern noch gedacht - frag mal nach Cassandra -  wollte dann aber lieber abwarten. Da brauche ich jetzt wohl nicht mehr zu fragen….”, stellte der VR Classics-Chef schmunzelnd fest.

FEI World Cup Dressage - Helen macht`s nochmal

19.02.2018

Neumünster   Die siebte Station im FEI World Cup Dressage wurde zur Beute von Helen Langehanenberg aus Billerbeck. Die im sechsten Monat schwangere Mannschafts-Europameisterin gewann mit dem 16 Jahre alten Hannoveraner Damsey FRH die Grand Prix Kür im Preis der VR Bank Neumünster mit 83,88 Prozent. “Ich bin vollkommen zufrieden und glücklich und lasse jetzt alles auf mich zukommen”, resümierte die Westfälin, die nach 2012, 2013 und 2014 zum vierten Mal die Weltcup-Kür in Neumünsters Holstenhallen gewinnen konnte.

Glücklicher Felix - Championat der VR Classics gewonnen

19.02.2018

Neumünster   Die Erfolgswelle geht weiter für Felix Haßmann (Lienen): Der Springreiter aus Westfalen gewann mit dem Holsteiner Hengst Cayenne WZ das Championat der VR Classics im Preis der Hengststation Paul Schockemöhle. “Der Besitzer ist Holsteiner-Fan, Neumünster hier ist praktisch sein Lieblingsturnier und das paßt nun besonders gut, das wir gewonnen haben”, zählte der 32 Jahre junge Profi auf. Nächstes Ziel: Der Große Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken am Sonntag bei den VR Classics.

Helen Langehanenberg gewinnt Qualifikation zur Weltcup-Kür

19.02.2018

Neumünster   Sie lachte und wirkte ganz entspannt: Helen Langehanenberg aus Billerbeck hat den Grand Prix de Dressage im Preis von Madeleine Winter-Schulze und damit die Qualifikation zur Grand Prix Kür, Preis der VR Bank Neumünster - FEI World Cup Dressage, gewonnen. “Ich war gut drauf, Damsey war gut drauf, der hat sich eindeutig wohl gefühlt und das Publikum war wie immer in Neumünster fantastisch”, unterstrich die Siegerin ihre Eindrücke. Die Mannschafts-Europameisterin ist schwanger, wird für das Finale im FEI World Cup Dressage im April nicht berücksichtigt, “aber im Sommer sind Damsey und ich dann wieder voll da”. Hinter der Siegerin reihte sich die Mannschaftskollegin Dorothee Schneider aus Framersheim ein, die am Samstag Geburtstag feiern kann. Platz drei eroberte der Däne Daniel Bachmann Andresen.

Schneider legt vor im Championat der Pferdestadt Neumünster

17.02.2018

Neumünster   Mannschafts-Olympiasiegerin Dorothee Schneider gewann am zweiten Turniertag der VR Classics  mit Faustus den Auftakt im Championat der Pferdestadt Neumünster in der Dressur. Im Grand Prix - Preis der Zech Immobilien und des Helenenhofs Schwiebert - spazierten der zehn Jahre alte Faustus und seine Reiterin auf den ersten Platz.  Der Hannoveraner ist seit knapp 1,5 Jahren bei Schneider in Framersheim und noch etwas unerfahren. “Er muss noch in die Aufgabe hineinwachsen, muss lernen stolz zu werden”, sagt die Berufsreiterin. Das gehöre zur Ausbildung dazu, dass ein Pferd Selbstvertrauen entwickelt.  Hinter Schneider platzierte sich die Hamburgerin Juliane Brunkhorst mit Fürstano und Fabienne Lütkemeier aus Paderborn mit Fiero.

Video: Ponychampioness Giulia-Maria Schöttler

16.02.2018

Die neue Ponychampioness Giulia-Maria Schöttler mit Manni. 

Stolze Pony-Championess - Glanzvolles Show-Jubiläum

16.02.2018

Neumünster   Giulia-Maria Schöttler ist 16 Jahre alt und es ist ihr letztes Jahr als Ponyreiterin. Klar, dass die Freude über den Titelgewinn da besonders groß war. “Ich versuche alles auszukosten und mit zu nehmen, was geht”, sagt die neue Pony-Championesse der Pferdestadt Neumünster. Die ganz junge Generation Springsport absolviert ihr Championat traditionsgemäß am ersten Turniertag. Und wenn die Aufgabe dann bewältigt ist, folgt für die Siegerin aus Jerrishoe und die Platzierten das “zugucken” bei den Profis im Sattel. Schließlich lernt man ja nie aus…

VR Classics Neumünster