Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
Sie nutzen einen veralteten Browser, dadurch kommt es zu Fehldarstellungen auf unserer Seite. Um dieses zu beheben aktualisieren sie bitte Ihren Browser.
Menü News

Partner


FEI TV

News

Mit schwedischer Power zum Sieg im Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken

17.02.2019

(Neumünster) Der 47 Jahre alte Olympiazweite Peder Fredricson aus Schweden hat bei den VR CLASSICS den Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken gewonnen. Mit Christian K, einem niederländischen Wallach, zeigte Fredricson eine Bilderbuchrunde im Stechen der Weltranglistenprüfung. “Das war Weltklassesport, was uns heute gezeigt wurde,” zollte Turnierchef Paul Schockemöhle dem Top-Trio Respekt. Erstmals seit mehreren Jahren war kein einziger Deutscher unter den besten Fünf im Großen Preis.

17.02.2019

Weihegold und Werth “dirigieren” in der Holstenhalle

17.02.2019

(Neumünster) Es war ein sicherer Sieg, ein verdienter und laut bejubelter Sieg: Isabell Werth hat bei den VR CLASSICS in den Holstenhallen mit Weihegold OLD die Qualifikation zum FEI Dressage World Cup - die Grand Prix Kür der VR Bank Neumünster souverän mit 86,81 Prozent gewonnen und in der Ehrenrunde die ganze Holstenhalle “dirigiert”. Standing Ovations gab es für die 14 Jahre alte Stute und ihre weltberühmte Reiterin.. Die Ehrenrunde war dann das I-Tüpfelchen für alle - die schon berühmte Werth-Faust wurde zur Kurbel, mal ging die Hand ans Ohr, als könne sie nicht genug hören und mit der piaffierenden Weihegold forderte sie mehr - noch mehr Applaus, der ihr bereitwillig und vergnügt gespendet wurde. Niemand zelebriert Ehrenrunden so wie I.W., wenn alles paßt - Pferdeform, Ergebnis und Stimmung.

Begeisterung pur für “W und W” - Weihegold und Werth

16.02.2019

(Neumünster) Den ersten Schritt in die neunte Qualifikationsstation des FEI World Cup Dressage hat Titelverteidigerin Isabell Werth aus Rheinberg klar nach ganz vorn gesetzt. Die Rheinbergerin gewann mit ihrer 14 Jahre alten Stute Weihegold OLD den Grand Prix de Dressage - Preis von Madeleine Winter-Schulze mit sagenhaften 82,56 Prozent und war rundherum zufrieden mit “Weihe” wie die smarte, dunkle Schönheit nurgenannt wird. Sie habe alles abrufen können, stellte die weltweit erfolgreichste Dressurreiterin zufrieden festund setzte noch hinzu: “Die Prüfung heute, die Athmosphäre und die Zahl der Zuschauer haben deutlich unterstrichen, dass der Grand Prix in der bekannten Form richtig ist und keiner Verkürzung bedarf.”

“Gebemert und gewonnen” - Max Haunhorst bei den VR CLASSICS

16.02.2019

(Neumünster) Noch kurz vor dem Championat von Neumünster, präsentiert von der BEMER Int. AG, hat der Sieger das BEMER-Produkt ausprobiert, der Erfolg gab ihm Recht. Max Haunhorst aus Hagen a.T.W. hat das Championat mit der zehn Jahre alten OS-Stute Chaccara von Chacco-Blue gewonnen. Der 18-jährige nahm sogar dem Weltklassereiter Rolf Göran Bengtsson und Oak Grove`s Carlyle noch Sekundenbruchteile ab in der Siegerrunde des Weltranglistenspringens.

20-jährige gewinnt Eröffnungsspringen der VR CLASSICS

16.02.2019

(Neumünster) Die ersten internationalen Schlagzeilen lieferte eine 20 Jahre junge Springreiterin aus Emsbüren. Justine Tebbel siegte im internationalen Eröffnungsspringen - Preis der Turnier & Reitsportgemeinschaft Holstenhalle Neumünster - mit ihrem Baltimore. “Er ist das Pferd, mit dem ich so die ersten S-Springen geritten hab”, plauderte die 20 Jahre junge Amazone. Ein Sportpartner der sich auskennt und am Freitag dachte sich Justine “ich versuch`s mal, aber das es zum gewinnen reicht, hab ich nicht unbedingt erwartet”. Neben Justine freute sich am Freitag auch Tim Rieskamp-Goedeking und der Pferdebesitzer Lutz Goessing, denn mit Special Envoy gewann Tim den Auftakt der Youngster Tour im Ramada Flensburg Preis by HR Group. Ein gutes Omen für Teil zwei der Nachwuchspferdetour bei den VR CLASSICS, der am Samstag im Preis von Lutz Goessing entschieden wird.

16.02.2019

Dorothee Schneider rockt die Championatstour

15.02.2019

(Neumünster) Mannschafts-Weltmeisterin Dorothee Schneider hat bei den VR CLASSICS in Neumünster den nationalen Grand Prix im Preis der Zech Immobilien und des Helenenhofs Schwiebert gewonnen. Mit der Quaterback-Tochter Pathétique, die Österreichs Reiterpräsidentin Elisabeth Max-Theurer gehört, holte die Hessin über 75 Prozent und lag damit deutlich an der Spitze des Feldes im Grand Prix. Gleich dahinter reihte sich Helen Langehaneneberg aus Billerbeck ein mit Annabelle - einer Holsteiner Stute von Conteur, die in Schierensee bei ihrem Züchter und Besitzer Günther Fielmann das Licht der Welt erblickt hat.

“Goldene Momente” bei den VR CLASSICS

15.02.2019

(Neumünster) Die PSG Süderlügum und die “Buschreiter” sorgten für die Schlagzeilen bei den VR CLASSICS in

Neumünsters Holstenhallen. Süderlügums PSG gewann die 26. Auflage des Show-Wettbewerbs der

Volksbanken Raiffeisenbanken & easyCredit im dritten Anlauf. Rebecca-Juana Gerken strahlte kurz danach

über den Sieg in der Indoor-Vielseitigkeit - Preis der Pflegehelden Itzehoe - und ihr Goldenes Reitabzeichen.

Wellen von Applaus brandeten auf die Vereine und auf die “Buschreiter” nieder, die sich über soviel

Aufmerksamkeit freuten.

VR Classics Neumünster